Neue Mittelschule Steinergasse
Steinergasse 25 | A-1230 Wien
Telefon: 01/869 22 33 | Fax: 01/869 22 33/210
Email: info@mittelschulesteinergasse.at

Projekte

Projektwoche der 1ab in Hochficht im Juni 2018

Von 4. - 7. Juni fuhren die 1a und die 1b gemeinsam auf Projektwoche ins wunderschöne Oberösterreich. Mitten im Wald konnten wir die Natur entdecken, Spiele spielen und einander noch besser kennenlernen. Am tollsten fanden wir das Lagerfeuer am ersten Abend, da haben wir Marshmallows und Stockbrot gegrillt. Auch die Spiele, besonders das "Herr der Ringe"-Spiel haben uns ganz viel Spaß gemacht!

Englandreise der 4a im April 2018

Die 4a flog gemeinsam nach London auf Sprachreise. Dort konnten sie die wichtigsten Sehenwürdigkeiten der Stadt sehen. Ganz toll war die Führung durch das Arsenal-Stadion und das für London besonders schöne Wetter.

Sprachreise der 4c nach London im Mai 2018

Am 2. Mai flog die Klasse 4C nach London. Dort sahen wir alle Sehenswürdigkeiten und Attraktionen. Das Ganze war ein Englisch Projekt um die Englischfähigkeiten zu verbessern. Ein Highlight war das "Tina Turner" Musical und der Ausflug nach Brighton. Nach viel Spaß und Lust mussten wir leider am 9. Mai zurück nach Wien.

Die 4c züchtet Kristalle

Vor den Weihnachtsferien machte die Klasse 4C ein Experiment über Kristalle. Dafür mussten wir sehr lange warten bis die Kristalle entstehen. Wir haben zwei verschiedene Kristalle entworfen, dazu haben wir zwei Chemikalien benötigt. Ein Kristall wurde aus Kaliumalaum (Aluminiumkaliumsulfat ) verwendet und bildete einen farblosen Oktaeder förmigen Kristall. Ebenfalls verwendeten wir eine andere Chemikalie, die aus Kupfersulfat war und bildete damit blaue Kristalle. Zuerst nimmt man einen Becher und füllten sie bis zur Hälfte des Glases. Wir öffneten den Gasbrenner und hatten sie erhitzt. Nach dem Erhitzen von dem Wasser haben wir die Chemikalien dazu gegeben. Das Ganze wird gerührt, bis eine gesättigte Lösung entsteht. Dann teilte unsere Lehrerin einen Faden und einen Holzspieß aus. Den Faden mussten wir an den Holzspieß binden und ins kochende Wasser reingeben.
Bis die Kristalle entstanden, mussten wir sie ca. zwei bis drei Wochen stehen lassen. Der blaue Kristall ist sehr giftig, weil das Kupfersulfat ein giftiger chemischer Stoff ist, dadurch könnten wir nur den farblosen Kristall mit nach Hause nehmen.

Schikurs 2a/3c Veitsch 2018

Unsere Schitage auf der Brunneralm/Veitsch waren ein voller Erfolg. Auch die AnfängerInnen hatten bald den Dreh heraus und fuhren in Bogerln die Piste hinunter. Am Abend war Schwimmen im riesigen Hallenbad angesagt. Die schöne Winterlandschaft hat einen besonderen Eindruck hinterlassen.

Projekttage Wien 2a/3c 22.-24.1.2018

Wir haben das Technische Museum und das Naturhistorische Museum besucht und Palatschinken gebacken.
Es waren spannende, informative und lustige Tage.

World Peace Game 3C 2017

Mittelschule Steinergasse am Atzgersdorfer Adventmarkt 2017

Von 2.-10. Dezember 2017 fand am Atzgersdorfer Kirchenplatz der alljährliche Adventmarkt statt. Unsere geschätzte Kollegin Ingrid Böhme (3B) organisierte die Teilnahme unserer Schule und wirkte tatkräftig am Verkauf von Schülerarbeiten und Beiträgen von aktiven und ehemaligen KollegInnen mit. Die LehrerInnenband "Teachers of Rock" nutzte die Gelegenheit für einen frostigen Auftritt. Der Erlös aus dem Verkauf kommt den teilnehmenden Klassen zugute.

Erinnerung an 15.000 jüdische Kinder (Oktober 2017)

Teilnahme der 4A und 4B am Projekt „Never/Forget/Why? 15.000“

Bei „Never/Forget/Why? 15.000“ handelt es sich um ein Erinnerungsprojekt, das zum Gedenken an die Opfer des 2. Weltkrieges von Anna Wexberg-Kubesch ins Leben gerufen wurde. Die Erinnerung richtet sich an jene 15.000 jüdische Kinder, die in den Jahren 1942-1945 von Theresienstadt nach Auschwitz deportiert und ermordet wurden.
Für sie hat Anna Wexberg-Kubesch 15.000 Karten im A6-Format drucken lassen, welche weltweit von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen ganz persönlich und individuell gestaltet werden. Jede Karte symbolisiert ein Kind. Bei Fertigstellung aller Karten werden diese dann bei verschiedenen Veranstaltungen (z.B. im Jänner 2019 im Rathaus Wien) präsentiert und anschließend in Yad Vashem, einer Holocaustgedenkstätte in Jerusalem, aufbewahrt.

Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 4A sowie 4B beteiligten sich unter der Leitung von Mag.a Elisabeth Weilch an diesem Projekt und gestalteten stellvertretend für jeweils eines der ermordeten Kinder eine individuelle Karte. Sie beschäftigten sich  mit zeitgeschichtlichen Vorgängen und stellten sich dabei vorwiegend folgende Fragen:
Was hätten diese Mädchen und Jungen unter anderen Umständen wohl aus ihrem Leben gemacht? Welchen Beruf hätten sie erlernt, welche Bekanntschaften gepflegt?
Weitere Informationen unter: http://www.neverforgetwhy15000.at/ueber-das-projekt/

 

Donauinselfest 2017

Unsere Spielmusik lieferte eine tolle Show am heurigen Donauinselfest.

Seiten